Bibliothek von Trutz Rendtorff jetzt im Studienhaus

Die private Bibliothek des verstorbenen Münchner Systematischen Theologen Prof. Dr. h.c. mult Trutz Rendtorff wurde im Februar 2018 vollständig in der Seminarbibliothek des Studienhauses wieder aufgebaut. Dank der Mithilfe von wissenschaftlichen Hilfskräften und Mitarbeitern der Evangelisch-Theologischen Fakultät der LMU München wurde der Bibliotheksbestand katalogisiert und neu eingerichtet. Die Bibliothek steht Interessierten offen. Vor einem Besuch wird um eine Anmeldung bei Herrn Hans Riegel (hans.riegel@remove-this.web.de) gebeten.

 

DFG-Forschergruppe tagt regelmäßig im Studienhaus der Stiftung

Die DFG-Forschergruppe "Der Protestantismus in den ethischen Debatten der Bundesrepublik Deutschland 1949–1989" ist in ihre zweite Förderphase (2016-2019) gestartet. Auf dem ersten Workshop auf Gut Schönwag, dem bewährten Tagungsort der Forschergruppe, diskutierten die Projektleiterinnen und Projektleiter im Jahre 2013 mit den neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Ansätze zur Erforschung des Protestantismus in den 1970er und 1980er Jahren. In der zweiten Phase des DFG-Projekts arbeiten seit dem 1. Oktober 2016 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten München, Göttingen und Erfurt an den neuen Unterprojekten der beteiligten Fächer Evangelische Theologie, Zeitgeschichte, Politik- und Rechtswissenschaften. Die Seminare werden durch die Studienhaus-Stiftung auf Gut Schönwag gefördert. Informationen über die Arbeit der Forschergruppe finden Sie hier.

Stiftung kooperiert mit Herzschule München e.V.

Seit einigen Jahren kooperiert die Stiftung mehrmals im Jahr mit der Herzschule München e.V. Uns überzeugt das Konzept: Das Programm der Herzschule München basiert auf den gesicherten und anerkannten wissenschaftlichen Empfehlungen bei Herzerkrankungen, zur Herzgesundheit und zur Stressbewältigung. Der Schwerpunkt des Programms liegt auf der Anregung heilender Prozesse (Salutogenese). Durch die gemeinschaftsbildende Arbeit von Teilnehmern, Therapeuten und Ärzten im Herzschuljahr gelingt es, das zunächst als Rahmen gesetzte Programm von innen heraus mitzugestalten und lebendig werden zu lassen. 

Das Herzschuljahr gliedert sich in eine Intensivwoche (Montag bis Freitag) und drei Vertiefungswochenenden (Freitag bis Sonntag). Die Vertiefungswochenenden finden in den Monaten März, Mai oder Juni und September statt. Alle Herzschulveranstaltungen erfolgen im Seminarhaus Gut Schönwag und werden von der Studienhaus-Stiftung begleitet und gefördert. 

Workshop mit dem Rachel Carson Center der LMU

Winter Workshop: Research Design in Environmental Studies 

From 10 to 12 November 2017 the students of the Rachel Carson Center for Environment & Society at the LMU München participated in a winter workshop on designing research in environmental studies. The event helped them brainstorm and structure their final projects.

Seminare mit Theologiestudierenden

Die Studienhaus-Stiftung richtet regelmäßig Blockseminare für Theologiestudierende in Kooperation mit universitären Lehrstühlen aus. Junge Akademiker finden hier einen konzentrierten Raum, in dem intensiven Lernen, lebhafte Diskussionen und gesellige Abende gemeinsam erlebt werden können. 

 

Interdisziplinäre Klausurwochen für NachwuchswissenschaftlerInnen

Seit Jahren ist Gut Schönwag der Tagungsort für interdisziplinäre, BMBF-geförderte Nachwuchsgruppen zu Themen aus den Gesundheits- und Lebenswissenschaften. Zuletzt fand in Kooperation mit dem Institut Technik-Theologie-Naturwissenschaften an der LMU München (TTN) eine internationale Summer School vom 02. bis 06. Oktober 2017 zum Thema "BEYOND THE PRECAUTIONARY PRINCIPLE? Ethical, legal and societal aspects of genome editing in agriculture" statt. Informationen und ein Film zur Veranstaltung können auf der Website des Kooperationspartners hier eingesehen werden.